Die E-Rechnung ist da – SALIDA geht – cleanDesk kommt –
AbamSoft bleibt Ihr zuverlässiger Partner


Wie wir bereits ausführlich berichtet haben, wurde die Debatte um Details der geplanten E-Rechnungspflicht mit der Ratifizierung des Wachstumschancengesetzes am 22. März 2024 bis auf weiteres beendet.

Kurz zusammengefasst heißt das:

  • Die verpflichtende E-Rechnungspflicht tritt in Kraft
  • Ab 01.01.2025 müssen E-Rechnungen von jedem Unternehmen (unabhängig seiner Größe) empfangen, verarbeitet und revisionssicher gespeichert werden können.
  • cleanDesk ermöglicht Ihnen umgehend die Arbeit mit diesem neuen Standard der Rechnungsformate.
  • ACHTUNG: Eine E-Rechnung ist kein per E-Mail versendetes PDF-Dokument, sondern eine strukturierte Datei, die elektronisch verarbeitet werden kann.


Das heißt in der Praxis, dass Unternehmen ab dem 1. Januar 2025 in der Lage sein müssen, E-Rechnungen zu empfangen. Der Empfang einer 
E-Rechnung darf nicht abgelehnt werden. Entscheiden sich Ihre Zulieferer frühzeitig, ihre Systeme vollständig umzustellen, sind Sie ebenfalls gezwungen, aktiv zu werden, selbst, wenn Sie Ihrerseits mit Ihren Kunden vereinbart haben, übergangsweise noch sonstige Formate, wie die PDF-Rechnung zu nutzen.


SALIDA geht …


Als Softwareentwickler wachsen wir seit vielen Jahren mit unseren Aufgaben. So wie wir uns dabei weiterentwickelt haben, hat sich auch SALIDA Schritt für Schritt zur einer beeindruckend leistungsfähigen Büro- und Rechnungssoftware entwickelt, die für viele unserer Kunden ein unverzichtbarer Begleiter im Arbeitsalltag geworden ist.

Spätestens mit den Anforderungen im Rahmen der E-Rechnungspflicht haben wir als Entwickler frühzeitig erkannt, dass SALIDA als gewachsenes System an seine Grenzen gerät und nicht mehr sinnvoll weiterentwickelt werden kann, um weiterhin, auf dem Stand der Technologie, Ihren Anforderungen zu genügen.

Als logische Konsequenz haben wir uns nach mehr als zehn Jahren dazu entschieden, die Weiterentwicklung und den Support für SALIDA endgültig zum 01. Januar 2025 einzustellen.


cleanDesk als würdiger Nachfolger von SALIDA

Die Erfahrungen, die wir in fast zehn Jahren SALIDA gesammelt haben, zusammen mit den Fortschritten der technischen und technologischen Möglichkeiten und den veränderten Anforderungen an eine moderne, zukunftssichere Software, haben wir genutzt, um mit cleanDesk mehr als nur einen einfachen Nachfolger für SALIDA zu entwickeln.

cleanDesk kann alles, was SALIDA konnte, ist dabei aber eine moderne und solide Basis für eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung. Entsprechend ist auch das Thema E-Rechnung für cleanDesk und damit für Sie als Nutzer keine Hürde. Mit cleanDesk versenden und empfangen Sie E-Rechnungen zuverlässig und gesetzeskonform mit den zugelassenen Dateiformaten, wie zum Beispiel X-Rechnung oder ZUGFeRD. Darüber hinaus antizipiert cleanDesk bereits Themen, mit denen sich Unternehmen in naher Zukunft werden auseinandersetzen müssen, wie zum Beispiel die digitale Betriebsprüfung und den hierfür erforderlichen elektronischen Datenzugriff.


Mit cleanDesk immer
up-to-date!


Ein grundlegender Schritt in die Zukunft war unsere Entscheidung, cleanDesk als Software-as-a-Service-Variante (Mietvariante) anzubieten. In dieser Variante wird gewährleistet, dass cleanDesk stets auf dem neuesten Stand gehalten wird, ohne, dass Anwender gezwungen sind, manuelle Updates durchzuführen. Sicherheitsupdates und neue Features werden buchstäblich über Nacht bereitgestellt.

Die "neuen" strukturierten Rechnungsformate (EU-Richtlinie 2014/55/EU vom 16. April 2014), wie XRechnung und ZUGFeRD, werden kontinuierlich aktualisiert und weiterentwickelt! Damit es zwischen Sender und Empfänger der E-Rechnungen keine zu großen Versionsunterschiede (Inkompatibilitäten) gibt, macht eine kontinuierliche Aktualisierung von cleanDesk Sinn. 

Hinweis: Bei der Kaufversion erhalten Sie den aktuellen Versionsstand der neuen Rechnungsformate zum Zeitpunkt der Entwicklung. 


Weitere Informationen zu den neuen Standards finden Sie hier: 

  • Die XRechnung wird von der Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) entwickelt und betrieben.
  • Die ZUGFeRD-Rechnung wird vom Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) – zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - erarbeitet.


Die Zukunft ist nur ein paar Klicks entfernt - die Umstellung ist ein „Kinderspiel“

Wir haben großen Wert darauf gelegt, Ihnen, als Nutzer von SALIDA, den Umstieg auf cleanDesk zu einfach und bequem wie möglich zu machen und gleichzeitig die unterbrechungs- und verlustfreie Fortsetzung Ihrer Arbeit zu gewährleisten.

Durch den Einsatz des von uns entwickelten Migrationsassistenten ist die Datenübernahme aus SALIDA ein Kinderspiel. Dabei werden alle für die Arbeit mit cleanDesk erforderlichen Stammdaten, alle Belege, Formulare, Nummernkreise, Textbausteine, E-Mail-Vorlagen sowie Programmeinstellungen und Inhalte aus Auswahllisten vollständig übernommen. erforderlich ist lediglich eine Neuvergabe von Passwörtern, da cleanDesk auch in Fragen der Verschlüsselungstechnologie mit der Zeit geht und gegenüber SALIDA die Standards noch einmal erhöht.


Was Du heute kannst besorgen …


Jeder Abschied von erprobten und gewohnten Lösungen für alltägliche Aufgaben präsentiert sich im ersten Moment als Herausforderung und Ablenkung. Es ist deshalb nachvollziehbar, dass SALIDA-Nutzer den Umstieg auf cleanDesk vor sich herschieben und sich damit beruhigen, dass ja noch Zeit bis zum endgültigen Support-Ende bleibt.

Wir empfehlen trotzdem dringend, nicht länger zu warten als unbedingt notwendig. Wir haben Voraussetzungen geschaffen, Ihnen den Übergang von SALIDA zu cleanDesk so unkompliziert wie möglich zu machen. Trotzdem empfehlen wir, den Systemwechsel nicht unter Druck anzugehen.

Wenn Sie Fragen zu cleanDesk und zum Wechsel von ihrer bestehenden SALIDA-Installation haben, steht Ihnen unser Support gerne zur Verfügung. Auch hier empfehlen wir Ihnen, frühzeitig zu handeln, um in Ihrem und unserem Interesse eine Ballung von Anfragen zum Ende des SALIDA-Supports nach Möglichkeit zu vermeiden.